Jazzpodium 3/16

Weiches Blech - Peter Protschka

Den Sound der Trompete gestaltet er am liebsten voluminös, dunkel und weich. So greift der Kölner Peter Protschka, 38, wie schon Freddie Hub­bard oder Tom Harrell, gern zur Conn Constellation, oder auch mal zum Flügelhorn. Orientiert vor allem am Hardbop, klingt in seiner eigenen Musik immer auch der Modern Jazz durch. Mit "Twilight Jamboree" erschien nun im aktuellen Quintett mit US-Saxopho­nist Rick Margitza erstmals eines seiner Alben bei Double Moon Records...

Portrait Peter Protschka 2016 Sonic Magazin

Peter Protschka - Von Jazz bis Barock

Mit Flügelhorn und Conn Connstellation macht sich Peter Protschka auf in die Dämmerung. "Twilight Jamboree" heißt sein soeben im neuen Quintett erschienenes viertes Album als Leader. Sein musikalisches Zuhause ist der mit Elementen des Modern Jazz angereicherte Hard- und Postbop. Dieses erweiterte der Kölner gerade in den letzten Jahren um weitere Gefilde, von der Klassik an der Piccolo- bis zur Alten Musik an der Barocktrompete....